Geförderte Beratung für Unternehmen und Selbstständige durch das BAFA-Förderung bis 90% möglich

Unternehmen und Selbstständige können eine Beratungsförderung über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhalten. Das Förderprogramm heißt "Förderung unternehmerischen Know Hows". Ihr Unternehmensberater muss für das Beratungsförderungprogramm zugelassen sein. Nähere Informationen zur Beratungsförderung erhalten Sie auch unter: Beratungszuschüsse.


Zuschusshöhe für geförderte BAFA-Beratung 
Die Zuschusshöhe beträgt für Unternehmen, die in den alten Bundesländern (wie z.B. Hamburg), Berlin oder Leipzig ansässig sind und weniger als 2 Jahre bestehen, 50% der Nettoberatungskosten, max. 2.000 EUR. In der Region Lüneburg sind es gar 60%, max. 2.400 EUR. In den neuen Bundesländern (ohne Berlin und Leipzig) sind es 80%, max. 3.200 EUR. 


Unternehmen, die in den alten Bundesländern (z.B. Hamburg), Berlin oder Leipzig ansässig sind und mindestens 2 Jahre bestehen, können 50% der Nettoberatungskosten, max. 1.500 EUR erhalten. In der Region Lüneburg sind es 60%, max. 1.800 EUR. In den neuen Bundesländern (außer Berlin und Leipzig) sind es 80%, max. 2.400 EUR. 

Unternehmen in Schwierigkeiten können bundesweit 90% der Nettoberatungskosten max. 2.700 EUR als Förderungszuschuss erhalten.


Arten von geförderten Beratungen durch das BAFA 
Gefördert werden können Beratungen in allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung wie zum Beispiel Marketing, Liquiditätsplanung, Businessplan bei Erweiterungsvorhaben, Vertriebsstrategien usw. Wir sind als Unternehmensberater für das Förderprogramm "Förderung unternehmerischen Know-Hows" zugelassen, so dass Sie eine Beratungsförderung des BAFA erhalten können.  

 

Kontaktaufnahme wg. BAFA Unternehmensberatungsförderung
Nehmen Sie gern unter 040 -28 51 37 31 Kontakt zu uns auf.  

 

copyright neue impulse hamburg


 
schließen